Judo beim ASV Aichwald

Judo ist ein Kampfsport nach wohlüberlegten, festen Regeln. Dabei können z. B. Kinder balgen und Aggressionen harmlos abreagieren ohne dass bei dieser Form einer sportlichen Betätigung jemand verletzt oder Schaden angerichtet wird. Dieser Sportart werden von Ärzten und Pädagogen besondere Werte zuerkannt. Motorische Grundeigenschaften wie Gewandtheit, Schnelligkeit, Kraft, Beweglichkeit und Ausdauer werden verbessert ohne einer einseitigen Überforderung.

Judo ist eine olympische Sportart und wird in fast allen Ländern der Erde betrieben.

Judo wurde 1976 durch Anregung kampfsportbegeisterter Sportler als Abteilung im ASV integriert. Sie bestand hauptsächlich aus Jugendlichen und Kindern. Trainiert wurde im Gymnastikraum der Aichschießer Grundschule. Dies geschah unter räumlichen Bedingungen, die heute wohl kaum jemand akzeptieren würde. Trotzdem waren die meisten mit Begeisterung dabei. Vielen sind die Pfingstlager der ersten Jahre noch in bester Erinnerung.

Nach dem Umzug in die Gemeindehalle konnte dann auch eine Erwachsenengruppe für Freizeitjudo aufgebaut werden. Im Wettkampfsport wurden im Jugendbereich einige vordere Platzierungen bis zur »Württembergischen« erzielt. Kleinere und größere Veranstaltungen wie z. B. gemeinsame Ausflüge, Hocketsen usw. sorgen auch außerhalb des Trainings für reiche Abwechslung und geselliges Beisammensein. 1993 wurde das Training in der Schurwaldsporthalle aufgenommen. Dort konnte auch ein Selbstverteidigungslehrgang im Ju-Jutsu bis zum Gelbgurt erfolgreich abgeschlossen werden.

1995 musste die Judoabteilung ein weiteres Mal umziehen. Die Schulsporthalle steht seither zu den ausgewiesenen Trainingszeiten als Dojo zur Verfügung. Derzeit besteht die Judoabteilung aus 90 Mitgliedern. Aktiven Judosport betreiben davon regelmäßig 50 Jugendliche und 12 Erwachsene.

Übrigens ist Judo eine Sportart, die jeder ausüben kann, der Freude an der Bewegung hat. Keiner ist zu alt, egal ob Frau oder Mann, und wer möchte, darf gerne an einem Training teilnehmen. Nur mal so.